Download e-book for iPad: Wirkstoffe in der dermatologischen Therapie by Prof.Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Dr. rer. nat. Hans

By Prof.Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Dr. rer. nat. Hans Horst Fröhlich (auth.)

ISBN-10: 3540137696

ISBN-13: 9783540137696

ISBN-10: 364270025X

ISBN-13: 9783642700255

Show description

Read or Download Wirkstoffe in der dermatologischen Therapie PDF

Best german_12 books

Download PDF by Brigitte Bauer (auth.): Verbraucherschutz und Wettbewerb in der Telekommunikation

Die geplante Öffnung der Telekommunikation für den Wettbewerb hat auch Konsequenzen auf den Verbraucherschutz. Daher werden Verbraucherschutzprobleme in der Telekommunikation einer genaueren Betrachtung unterzogen. Die examine erfolgt auf der foundation eines verbraucherpolitischen Zielsystems, bestehend aus five Einzelzielen: der Bereitstellung und Sicherung einer leistungsfähigen Telekommunikationsinfrastruktur, der Sicherung von Markttransparenz, dem Schutz von Sicherheit und Gesundheit, dem Schutz vor Marktmachtmißbrauch dominanter Anbieter und der Förderung und Stärkung der verbraucherpolitischen Interessenvertretung.

Die verlorene Unschuld der Architektur: Aufsätze und Reden by Wilhelm Kücker PDF

Die Aufsatze und Reden aus sieben oder acht Jahren, die nun als Samm­ lung vorgelegt werden, sind zu ihrer Zeit in unterschiedlichen Fachzeit­ schriften schon einmal veroffentlicht, einige auch in anderen Publikatio­ nen noch einmal gedruckt worden. Es sind, wenn guy so will, Gelegenheitsarbeiten.

Extra info for Wirkstoffe in der dermatologischen Therapie

Example text

2. Epoxiden Phase-2-Reaktionen 1. 2. 3. 4. Bildung von Glucuroniden Sulfatbildung Methylierung Glutathion-Konjugation Vergleicht man Gewicht (Haut 4 bis 5 kg, davon Epidermis etwa 200 g - Leber etwa 1,6 kg) und BlutfluB (Haut 2,5 ml/min - Leber 100 ml/min), so ergibt sich rein rechnerisch fUr die Metabolische Clearance der Haut ein Wert von 0,8 % des Gesamtmetabolismus. Bei der lokalen Therapie mit Dermatika ist eine hohe lokale VerfUgbarkeit erwiinscht, eine systemische Nebenwirkung sollte ausbleiben.

Allerdings ist die LOslichkeit der meisten Wirkstoffe in den iiblichen Grundlagen sehr gering [3]. In geschmolzenen Grundlagen geloste Arzneistoffe kristallisieren wiihrend der Lagerung oft wieder aus. Die KorngroBe der Wirkstoffe sollte im Bereich 50-100 11m liegen. Trotz des groBen Dispersitiitsgrades ist nicht immer eine gute Resorption gewiihrleistet. LOsliche Wirkstoffe fiihren zu Schmelzpunktdepressionen der Kohlenwasserstoff- und Lipidgrundlagen. Zusatz von Paraffinen oder Wachs en gleichen dies wieder aus.

C:c .. e e ::2 :t 1 o 0 o 0 0 E 0 0 0 C C C 0 C (D) (D) C C C C C C (D) (D) DE 0 o 0 C 0 (D) (D) C C 0 0 0 0 0 0 C C 0 C C C 0 C c C C C 0 C C C C C 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 C c C C B B C C C B C C C C B C C C 0 11 9 C 7 8 C 6 5 C 2 4 C C 10 .. _B = pH-Verschiebung (mit Uislichkeitsverschiebung, Ausfallung); C = chemische Reaktion, Ionenreaktion (Fallung, Flockung, Verfarbung); D =physikalisch-chem. j>. , ~ ;;;; fi) a::;. 'tJ" o <: N ::;. ~. tTl §. 0- a: g ~. '0 a 5' ~ ::r fi) (") fi) g. ~ ~ '"0 ::r Salbensystem ausgelost durch Zugabe von - O/W-Emulsionen 2.

Download PDF sample

Wirkstoffe in der dermatologischen Therapie by Prof.Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Dr. rer. nat. Hans Horst Fröhlich (auth.)


by Robert
4.5

Rated 4.52 of 5 – based on 33 votes